Sprüche nichts als Sprüche.


Sie finden hier eine Sammlung von diversen Sprüchen die ich im Laufe meines Lebens gesammelt habe. Sollte ich hier evtl. ein Copyright verletzen, dann bitte ich um info an "tooly[at]schneider-berlin[dot]net"



Höre nie auf anzufangen,
fange nie an aufzuhören

Heiterkeit ist der Himmel,
unter dem alles gedeiht

Tritt keck auf, mach`s Maul auf,
hör` bald auf

Eine Freude vertreibt
hundert Sorgen

Wer nie Zeit hat,
geht nur schlecht mit ihr um

Laß die Dinge nicht laufen,
lauf selber

Wer sich ärgert,
büßt die Sünden anderer

Freisprechen ist der Stuhlgang der Seele

Ein gutes Wort bleibt selten allein

Der Köder muß dem Fisch gefallen,
und nicht dem Angler

Man muß viel wollen,
um etwas zu erreichen

Der Weg zum Erfolg
ist mit Mißerfolgen gepflastert

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

Die höchste Anerkennung für eine Leistung,
ist der Neid der anderen

Pessimisten finden zu jeder Lösung ein Problem

Faulheit geht so langsam,
daß die Armut sie einholt

Trab ist die Gangart des Erfolges

Nur die Begegnung macht Fremde zu Freunden

Die Sprache ist das Röntgenbild der Seele

Wo alle gleich denken,
denkt keiner sehr viel

Der einfach Weg,
ist einfach der Weg

Je schärfer das Beil,
desto leichter die Arbeit

Wer den Kern essen will,
muß erst die Nuß knacken

Der Stein der rollt,
setzt kein Moos an

Wenn Du Dreck wirfst,
verlierst Du Boden

Nimm das Leben nicht so ernst,
Du wirst ihm nie lebend entrinnen

Sprechen Sie über Ihre Wünsche,
aus der Hand liest sie Ihnen keiner

Der Erfolg hat viele Väter,
der Mißerfolg jedoch keine einzigen Verwandten

Aus Steinen, die am Weg liegen,
baut der Tüchtige die Treppe zum Erfolg

Wer sich im Alter wärmen,
der muß in der Jugend den Ofen bauen

Magst Du andere nicht verletzen,
lerne in andere Dich versetzen

Denkt und handelt frohgemut,
dann wird Euch auch froh zumute sein

Achten die Menschen sich selbst,
so achten sie auch fremde Persönlichkeiten

Ein Optimist ist der,
der auch im größten Mist,
noch etwas gutes findet

Sag nie, das kann ich nicht,
alles kannst Du will es die Pflicht

Müde macht uns die Arbeit,
die wir liegenlassen,
aber nicht die, die wir tun

Der sicherste Weg eine Arbeit loszuwerden,
ist sie anzufangen

Dem Geld läuft man nicht hinterher,
sonder man geht ihm entgegen

Die Raben fliegen in Scharen,
der Adler fliegt allein

Gott schickt die Fische,
die Netze müßen wir schon selbst auswerfen

Nichts ist zu hoch,
wonach der Starke nicht die Befugnis hat,
die Leiter anzusetzen

Das Gesicht, was der andere verliert,
macht sie nicht schöner

Vergiß nicht, daß das Geschäft,
zu leben, nicht ein Geschäft ist,
sonder leben

Ein Optimist ist ein Mensch,
der alles halb so schlimm
und doppelt so gut sieht

Das Schicksal macht etwas aus uns,
aber in seinen entscheidenden Linien
wird es von uns gemacht

Ob Du glaubst, daß Dir eine Sache gelingt,
oder ob Du es nicht glaubst,
Du hast recht

Die größte Stärke eines Menschen entwickelt sich an dem Punkt,
an dem er seine größte Schwäche überwindet

Bittere Pillen muß man schlucken,
man darf sie nicht langsam
auf der Zunge zergehen lassen

Glück ist ein Parfüm,
das man nicht über jemanden verschütten kann,
ohne selbst etwas abzubekommen

Verachte nie das kleine Glück,
auf Deinem Weg zum großen Glück

Alles was der Mensch leistet,
ist das unmittelbare Ergebnis
seiner eigenen Gedanken

Das größte Glück, das Dir zuteil werden kann,
ist das Bewußtsein, daß Du nicht unbedingt Glück brauchst

Fröhliche Menschen sind nicht bloß glückliche,
sondern meist auch gute Menschen

Den Reichtum eines Menschen,
kann man daran messen,
was er geben kann,
ohne seine gute Laune zu vergessen

Wir leben zwar alle unter dem selben Himmel,
aber wir haben nicht all den selben Horizont

Es ist ein Beweis hoher Bildung,
die größten Dinge
auf die einfachste Art zu sagen

Wenn Sie sich Feinde schaffen wollen,
dann übertrumpfen Sie Ihre Freunde

Vorsätze sind wie ausgeschriebene Schecks,
auf einer Bank, bei der man kein Konto hat

Die Menschen wer nicht durch die Dinge,
die passieren beunruhigt,
sondern durch die Gedanken daran

Unsere Hauptaufgabe ist nicht zu erkennen,
was unklar in weiter Entfernung liegt,
sondern das zu tun was klar vor uns liegt

Gute Benehmen besteht darin,
daß man verbirgt, wie wenig man vom anderen hält
und wieviel von sich selbst

Man sollte die Dinge nehmen wie sie kommen,
aber man sollte dafür sorgen,
daß sie kommen, wie man sie nehmen möchte

Der direkte Weg zum Herzen eines Menschen
führt über jene Dinge, die dem betreffenden
Menschen besonders am Herzen liegen

Die wahren Optimisten sind nicht überzeugt,
daß alles gut gehen wird, aber sie sind überzeugt,
daß nicht alle schief gehen kann

Müsset die Natur betrachten,
immer eins wie alles achten,
nichts ist drinnen, nichts ist draußen
denn was innen, das ist außen

Ein Schulterklopfen ist nur ein paar Rückenwirbel
entfernt von einem Triff in den Hintern,
ihm aber, was die Folgen betrifft,
um Meilen voraus

Unglücksfälle sind wie Messer,
entweder sie arbeiten für uns oder schneiden uns.
Je nachdem ob wir sie an der Schneide oder am Griff anfassen

Halten Sie sich fern von denjenigen,
die versuchen Ihren Ergeiz herabzusetzen.
Kleingeister tun das immer, aber die wirklich Großen
geben Ihnen das Gefühl, daß auch Sie selbst groß werden können

Die landläufige Meinung, Erfolg verderbe die Menschen,
weil er sie eitel, egoistisch und selbstgefällig macht ist irrig.
Im Gegenteil, Erfolg macht sie zumeist bescheiden,
tolerant und gütig, Versagen macht Menschen bitter und grausam

Auf einen verspäteten Gast lange warten,
ist eine Rücksichtslosigkeitn gegenüber
den anderen Gästen

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt,
der lasse sich begraben

Die Liebe bricht herein wie Wetterblitzen,
die Freundschaft kommt wie dämmernd Mondenlicht,
die Liebe will erwerben und besitzen,
die Freunschaft opfert, doch sie fordert nicht

Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte

Die Engel, die nennen es Himmelsfreund,
die Teufel, die nennen es Höllenleid,
die Mensche, die nennen es Liebe

Die Liebe ist einäugig,
der Haß gänzlich blind

Der gute Ruf einer Frau,
beruht oft auf der Verschwiegenheit
der Männer

Widersprich nie einer Frau,
warte bis sie es selbst tut

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht was Leiden schaft

Leicht ist es, anderen zu raten,
schwer, oft für sich selbst das Rechte erkennen

Es ist leichter ein Atom zu spalten,
als ein Vorurteil zu zerstören

Gedächtnis haben kalte Seelen,
die fühlenden haben Erinnerungen

Nichts vergoldet die Vergangenheit so sehr,
wie ein schlechtes Gedächtnis

Das Publikum, das ist ein Mann,
der alles Weiß und gar nichts kann

Schlimme Nachrichte, kommen stehts zu früh

Besser, eine Minute im Leben verlieren,
als das Leben in einer Minute

Geld allein macht nicht glücklich,
aber es hilft einem das Unglücklichsein
angenehmer zu gestalten

Vergib Deinen Feinden,
aber vergiss nie ihre Namen

Tue was Du fürchtest,
und die Furcht stirbt einen sicheren Tod

Erfolg ist eine Dame,
die ihre Gunst nicht an einen Feigling verschenkt

Bewältige eine Schwierigkeit
und Du hälst hundert andere von Dir fern

Der liebe Gott läßt nur das Getreide wachsen,
nicht das Brot

Magengeschwüre können nicht wachsen,
während man lächelt

Die Kugel, die Dich hat erschossen,
hast Du Dir einst selbst gegossen

Worüber Du auch urteilst,
es ist immer ein Urteil über Dich selbst

Alles was man sagt muß wahr sein,
aber nicht alles was wahr ist,
muß gesagt werden

Mut bedeutet nicht frei sein von Angst,
sondern ihre überwindung

Es geht uns so gut,
wie wir miteinander umgehen

Was Hänschen nicht lernt,
kann Hans immer noch lernen